Veranstaltungen  


30.03.2019 16:30 Uhr 

 

                               Vortrag über „Macht und Ohnmacht des Kreuzes“ mit Bodo Ramelow

                             - im Rahmen der Ausstellung „Kreuzigung “des Geraer Künstlers Sven Schmidt

                             - Musikalisch umrahmen Peter Wiegand (Violine) und

                               Cornelius Hermann (Cello) diese Veranstaltung mit klassischer Passionsmusik.

 

 

 

 

 

 

 


22.03.2019 18:00 Uhr Vernissage zur Ausstellung „Kreuzigung“ des Geraer Künstlers Sven Schmidt

 

                                – musikal. umrahmt mit Solo-Bach-Suiten - es spielt Cornelius Hermann am Cello.

                               Die Kirche ist für die Zeit der Ausstellung vom 23.3. - 14.4.19

                              an den Sonnabenden und Sonntagen von 14 - 15 Uhr geöffnet. 

                                     


08.12.2018 14:00 Uhr  weihnachtliche Bläsermusik mit den Trebnitzer Blechbläsern und Kurzandacht

                   14:30 Uhr Adventskaffee mit Liedern und Gedichten im beheizten Gemeinderaum

                      

                            

 


08.06.2018. 18:00 Uhr - leise Töne  unplugged 

 

 

                             

 

Kira Bayer, Lutz Warzok, Paula Engländer und Pauline Rauscher sind am Freitag, den 8. Juni 2018
um 18.00 Uhr in der Dornaer Kirche St. Petri zu hören.
Bei ihrem letzten gemeinsamen Konzert „Leise Töne - unplugged“ werden die vier Musiker populäre Songs wie gewohnt in ihren ganz eigenen Arrangements präsentieren.
Besonders freuen sie sich auf ihre musikalischen Gäste, die sie bei einigen Titeln instrumental unterstützen. Das Publikum darf gespannt sein, welche ‚leisen Töne‘ in St. Petri erklingen werden.
 

26.05.2018  16:00 Uhr  Frühlingskonzert - 333 Jahre Johann Sebastian Bach 1685-2018

 

 

Ausführende:  Sarah Renner (Berlin) Oboe,

                     Christiane Korn (Chemnitz) Violine,

                     Harald Siemann (Chemnitz) Violoncello,

                     Christoph Schwabe (Vollmershain) Orgel

 

 

70 Musikinteressierte erlebten die Faszination klassischer Musik und ließen sich eine Stunde lang von unten genanntem Programm begeistern!

 

 

Johann Gottfried Walther (1684-1763),Stadtkantor in Weimar, Freund von Joh. Seb. Bach, Patenonkel von Carl Philipp Emanuel Bach: Choralpartita über „Jesu, meine Freude“

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Sonate für Violine und Generalbass G-Dur Adagio – Allegro – Largo – Allegro

Johann Sebastian Bach: Sonate e-Moll für Oboe und Generalbass

Adagio – Allegro – Andante – Allegro

Antonio Vivaldi (1670-1714): Trio für Violine, Oboe und Generalbass g-Moll Allegro – Largo - Allegro

Johann Christoph Graupner (1683-1769), Anwärter auf das Thomaskantorat in Leipzig vor Bach: Partita in G-Dur Allemande – Gavotte - Courante – Sarabande – Menuet

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788): Sonate für Oboe, Violine, Violoncello und Orgel g-Moll Allegro – Adagio – Allegro

 

 

 

 

 

 


19.11.2017  Verleihung der "Thüringer Rose" im Festsaal der Wartburg in Eisenach

von Sozialministerin Heike Werner an Annett Scholz

 

Ministerin Heike Werner sagt...

"Annett Scholz rettete dank ihres unermüdlichen und couragierten Einsatzes in ihrem Heimatort Dorna ein Kleinod vor dem Verfall: Die Kirche „St. Petri“. Seit mehr als 15 Jahren macht sie sich für den Erhalt und die Renovierung des im gotischen Baustil errichteten Gotteshauses stark. Die Ausgangsbedingungen dafür waren alles andere als einfach. Nach der politischen Wende entkernt und völlig leer glich das Innere der Kirche lange Zeit einer aufgerissenen Baustelle. Als Mitglied des Gemeindekirchenrates ergriffen sie damals die Initiative und ist seither das „Herz der Erneuerung und Restaurierung“ von St. Petri. Sie wurde nicht müde, für Ihre Kirche Spenden zu sammeln, mit Behörden zu sprechen, Sponsoren und Paten zu suchen. Kontinuierlich und begleitet durch die Denkmalschutzbehörde wurden über die Jahre verschiedenste Baumaßnahmen umgesetzt. Mittlerweile ist wieder sehr gut zu erkennen, welch ein Juwel die Dorfkirche ist. Es können wieder Gottesdienste und Veranstaltungen der Gemeinde in St. Petri stattfinden. Das ist der Verdienst von Frau Scholz".

  


09.11.2017 - NABU-Vortrag von Peter Romanow über die russische Kurileninsel 


 

22.10.2017 - Festgottesdienst zum Bauabschluß des Kircheninnenraumes

 

Festgottesdienst mit

Besichtigung des zurück-

gekehrten Marien-Altars

   
   


17. - 19.03.2017 - Stuttgarter und Merklinger Bläser zu Gast in Dorna
 

 

 


15.03.2017 - Diavortrag "Camino Francès - mit dem Fahrrad auf dem spanischen Jacobsweg -

mit Pfr. i. R. Gernot Friedrich

 

 


24.12.2016  Gottesdienst mit der gespielten Weihnachtsgeschichte

 

 


18.12.2016  Culturgut e.V. Gera: Eva-Maria Fastenau liest Weihnachtsgeschichten

 

 


25.09.2016 Erntedank - Gottesdienst

 

 


Am Freitag, dem 16. September 2016, fand um 18.00 Uhr, ein Lichtbildervortrag mit dem bekannten Naturfotograf Torsten Pröhl, der zugleich einer der besten Kenner der heimischen wie auch der europäischen und nordafrikanische Greifvögel und Eulen ist, in der Kirche St. Petri zu Dorna statt.  Er erzählte über seine jahrzehntelangen Beobachtungen aller elf europäischen Falkenarten einschließlich der Arten des nahen Ostens und Nordafrikas. Dabei reicht die Palette der von Falken besiedelten Lebensräume von den Eiswüsten der Arktis bis zu den Sand- und Steinwüsten der Sahara. Der Besucher erfuhr viel Interessantes über Jagd- und Ernährungsgewohnheiten, Brut undJungenaufzucht sowie über Gefährdungen und Schutzmaßnahmen. 
Diese Veranstaltung fand in Kooperation mit dem NABU Gera-Greiz e.V. statt, mit dem wir die Kollekte aus dieser Veranstaltung teilen. 

 

   

04.09.2016

 

Liebe Freunde der Dornaer Kirche!

 

Sicher erinnern Sie sich noch an unseren Spendenaufruf aus 2013 – dank Ihrer und der Hilfe vieler gelang es uns nach 125 Jahren den Chorraum unserer Kirche zu restaurieren  – als  strahlendes Herzstück feierten wir im Juli 2014 den Abschluss dieses Bauabschnittes.Nun ist es an der Zeit, die Stiftertafel für diesen Bauabschnitt feierlich zu enthüllen. Dazu möchten wir Sie am Sonntag, den 4. September 2016 herzlich einladen: Um 17.00 Uhr findet ein Benefizkonzert mit Gudrun Anders, Sopran (Bad Freienwalde), Ulrike Haase, Lesung (Dresden) und Christoph Schwabe, Orgelpositiv (Vollmershain) statt. Sie erfreuen Sie mit besinnlicher und geselliger Musik und Dichtung zum Sommerausklang. Sie hören u. a. Werke von Händel, Bach, Frescobaldi und Schütz und es gibt neue Episoden aus dem Vollmershainer Schmiedekalender. Superintendent Andreas Görbert spricht ein Dankes- und Grußwort.Außerordentlich freut uns, dass an diesem Tag auch unser St. Petri noch ein besonderes Geschenk bekommt: mit direktem Bezug zum Chorraum (da gefördert) übergibt Barbara Schönfelder (Ortskuratorin Weimar der Deutschen Stiftung Denkmalschutz) eine Bronzetafel mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“.

 



02.06.2015 

 


 

21.05.2016  Frühlingsfest mit dem Bläserchor aus Merklingen

 

 

                                      


 

28.04.2016        Merci Genie - eine Homage an Udo Jürgens

 

In dem farbig gefluteten Altarraum der Kirche erlebten zahlreiche Besucher ab 19:30 Uhr eine "Auferstehung"...zumindest eine akustische...

Die Künstler Michael Kux und Frank Meier "belebten" in ihrem Konzert die unvergessenen Lieder Udo Jürgens.

Der Applaus der anwesenden Gäste bezeugte, dass die Lieder von Udo Jürgens für die Ewigkeit sind.

 


 

St. Petri bei Nacht im Dezember 2015

 

 

 

Du mußt Dunkelheit spüren, um das Licht zu lieben.

Argyris Eftaliotis


 

 

 24.12.2015 Heiligabend

 

                       

Christvesper am 24.12.2015 - liebevoll gestaltet mit Kindern

der Johanniter-Tagesstätte Dorna

und musikalisch umrahmt von Diana Röser.

   

 


 

12.12.2015  Culturgut e.V. Gera lädt ein: Eva-Maria Fastenau liest "Weihnachtsgans Auguste"

 

         
 

 

 13.09.2015  Benefizkonzert für die weitere Restaurierung der Kirche

 

     Für besondere Geschenke bedankt sich die Kirchgemeinde Dorna zum Tag des offenen Denkmals am 13.9.2015: i. R. eines Benefizkonzertes mit "Cello pur und Freunden" übergab der Rechtsanwalt Dieter Rößler feierlich eine Spende über 1230 EURO. Anlässlich des 25-jährigen Kanzleijubiläums erbat er von Geschäftspartnern und Freunden Geld statt Geschenken. Er will damit die derzeit wieder angelaufenen Restaurierungsarbeiten im Kirchenschiff unterstützen. Die Gemeindekirchenräte Sabine Ott und Annett Scholz freuten sich über den unverhofften Geldsegen und zeigten den Gästen an Ort und Stelle, was es noch alles zu tun gibt. Auch ein Bild des bekannten Geraer Malers Günther Domkowsky wurde der Kirchgemeinde übergeben. Fünf befreundete Familien aus dem Gera-Dornaer Wohngebiet ersteigerten es 2009. Nach Abschluss o. g. Baumaßnahmen soll das Bild der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Zwei schöne Gesten zum Kraftschöpfen, um auf dem langen Weg, den Altar in Dornaer Kirche zurückzuholen, nicht aufzugeben. Vielen Dank den Spendern - Annett Scholz vom Gemeindekirchenrat Dorna.

  

              

 

   

 

   

 


 

 

Einladung zum Vortrag: Tiere und Pflanzen des Geraer Zechsteinmeeres vor 255 Millionen Jahren

 
Am Freitag, den 10. Juli 2015,
findet um 18.00 Uhr in der Dornaer Kirche, in Zusammenarbeit mit dem Nabu-Kreisverband Gera-Greiz e. V. ein Bildervortrag über ein spannendes Kapitel der Erdgeschichte im Geraer Raum statt. Die Zechsteinzeit vor 257 bis 251 Millionen Jahren ist der letzte Abschnitt einer gewaltigen Epoche in der Entwicklung der Erde, die man Erdaltzeit nennt.
Durch Absenkungsvorgänge wurden einige Bereiche Europas einschließlich von Teilen Großbritanniens, Polens und Deutschland durch ein flaches Meer sintflutartig überflutet. Das Meer, dessen Grenzen nicht konstant blieben, erreichte auch zeitweise die Gegend des heutigen Gera. Im Bereich des heutigen Trebnitz und Schwaara war der Uferbereich. Zeitweise tummelte sich vielfältiges Leben im kurzlebigen Zechsteinmeer. Fische, Muscheln, Armfüßer, Moostierchen und sogar Seeigel lebten in ihm. An Land wuchsen unter sengender Sonne Pflanzen wie Nadelbäume, die mit der Trockenheit und Hitze umgehen konnten. Gewitterte es, wurden Zweige und Zapfen ins Meer gespült. Dass dieses idyllische Bild keine Fantasie ist, beweisen die zahlreichen Fossilien, die in vielen Gegenden Geras bis heute gefunden werden konnten.
Die schönsten und aussagekräftigsten von ihnen werden im Vortrag gezeigt und erläutert. Darunter befinden sich fossile Schalen der seltsamen Armfüßer mit skurrilen Formen und merkwürdigen Stacheln, Muscheln, Schnecken, Zähne und Schuppen von Fischen wie dem „Kupferschieferhering“, Haien und Quastenflossern als auch trichter- und fächerartige Kolonien fragiler Moostierchen. Besondere Berühmtheit  erlangt hat insbesondere Trebnitz durch Funde ausgezeichnet erhaltener Landpflanzen der Zechsteinzeit. Deutlich erhaltene Zweige, Blätter, Zapfen und Holzreste werden daher ebenso präsentiert.
Der Referent, Frank Hrouda vom Museum für Naturkunde Gera, freut sich auch darauf, Auskunft geben zu können, sollten Besucher selbst gefundene Fossilien zur Bestimmung mitbringen.
 
 
 
 
Bild:
Ein prähistorisches Meerestier ist der Armfüßer Horridonia horrida, gefunden in Gera-Trebnitz mit vorzüglich erhaltenen Stacheln. 15 x 10 cm
Sammlung: Museum für Naturkunde Gera
Foto: Museum für Naturkunde Gera / Frank Hrouda
 

 

Samstag, 27. Juni 2015, 15.00 Uhr

 

„A World of Fools“

 

Die Juppies sind eine junge Vocal Band aus Weimar. Hervorgegangen aus einem Bigband-Chor-Projekt widmen sich die sechs Musiker nun verstärkt der modernen A-Cappella-Musik. Die Juppies interpretieren sowohl bestehende Arrangements z.B. von den King’s Singers, als auch eigene, frische Bearbeitungen bekannter Songs. Mit dem Konzert ‚A World of Fools‘ sind Sie am Samstag, den 27. Juni 2015 um 15.00 Uhr in die St. Petri Kirche Gera- Dorna auf eine vielschichtige Reise durch die Welt der A-Cappella-Musik eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Eine Kollekte für die weitere Restaurierung der nach wie vor stark restaurierungsbedürftigen Kirche ist erwünscht.
 
 
 
Auf dem Foto sehen Sie Carolin Kortüm
Diana Röser (gebürtige Gera-Negiserin)
Kristina Hellmann
David Hildebrandt
Andreas Kuch
Alexander Lorenz
 

 
 
 


 

 

Aufruf zum 25. Jahr des Mauerfalls


 

 
Die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Dorna möchte im 25. Jahr des Mauerfalls
zu einem besonderen Treffen einladen.
Mit der Wende verbindet die Dornaer Gemeindekirchenrätin Annett Scholz insbesondere die Partnergemeinde im schwäbischen Merklingen. 
Deren damaliger Pfarrer Gerhard Solbach war wesentlich beteiligt an der Durchführung von einwöchingen Rüstzeiten des
Evangelischen Jugendwerks Blaubeuren und der Jungen Gemeinde des Kirchenkreises Gera, die 1982 begannen.
Spontan kam uns die Idee, ein Treffen für und mit all jenen zu organisieren, die an einer dieser Rüstzeiten teilnahmen.
Zwecks Planung starten wir deshalb den Aufruf: Wer sich auf ein Wiedersehen freut,
meldet sich bitte bei Annett Scholz, geb. Hellfritzsch, Dorna 65a 07554 Gera Tel. 0365-4208970.
 
Als Termin haben wir das Wochenende vom 10. - 12.10.2014 vorgemerkt.